Mitten in Europa.
Das deutsche Armenhaus.

Die Bürger in Deutschland werden von einer christlich-sozialen GroKo zur nächsten GroKo immer ärmer. Der Großteil der Deutschen verfügt über kein Vermögen mehr. 21 Millionen Deutsche, also etwa ¼ der Bevölkerung kann in Notfällen einen Betrag von rund 1.000 € nicht mehr stemmen. Das Vermögen des Volkes ist innerhalb von zwei GroKo Regierungen haarsträubend ungleich verteilt. Eine Studie der EZB ergab bereits im Jahre 2013, dass die Deutschen zu den Ärmsten in Europa gehören. Selbst „die armen Griechen“ haben im Schnitt doppelt so viel Vermögen als die Deutschen, die Italiener und Spanier besitzen drei mal mehr Vermögen. Im europäischen „Armenhaus Rumänien“ haben über 90 % der Bevölkerung ein eigenes Haus und können täglich frisches Obst und Gemüse aus dem eigenen  Garten holen und sich gesund ernähren, ohne großes Bargeld haben zu müssen. Die Einwohner im kleinen Luxemburg, früher Premier Jean-Claude Juncker (heute Brüssel), haben in Europa acht mal mehr Vermögen als die Deutschen.

Der deutsche Fernseh-Zuschauer lebt in Tages Angst und ist froh, wenn er von den täglichen Dauerbrenner Katastrophen-Nachrichten verschont bleibt und der Kelch des Schreckens an ihm vorüber zieht. Wann haben Sie die letzten guten Nachrichten gehört? Mit der gezielten Medien Überschüttung täglicher Horror Meldungen werden die Menschen verunsichert, gelähmt, zermürbt, in Angst und Schrecken versetzt, physisch und mental ausgeschaltet. Der deutsche Normalbürger ist froh, wenn er seine teure Miete und die hohen Nebenkosten bezahlen kann, und am Monatsende das Konto nicht überzogen ist. Merkel und die an den Menschen vorbei regierenden GroKo haben den rasanten Absturz von 25 % der deutschen Bevölkerung in die bittere Armut in 13 Jahren bewusst vollzogen. GroKo regieren knallhart am Wohl der Menschen vorbei. Haben Sie die armen GroKo Flaschen-Sammler in Zügen, auf öffentlichen Plätzen, in Straßen und auf Bahnhöfen einmal aufmerksam betrachtet? Diese Menschen sammeln Flaschen aus Not. Während Sie schlafen, suchen verarmte Menschen aus Müll Tonnen von Supermärkten nach Essbaren für die Familie. Deutschland ist inzwischen in arm und Reich aufgeteilt. Die GroKo Parteien können damit gut leben und schlafen, denn sie sind seit 13 Jahren an der Macht.

Jede zweite Rente in Deutschland (48 %) liegt Ende 2016 unter 800 €. Das sind 8,6 Millionen Rentner. 11,3 Millionen Rentner (62 %) erhalten weniger als 1000 EUR. Dies ist die Antwort des Bundesarbeitsministeriums vom Juli 2018. Es sind erschreckende Zahlen. In gnadenloser Missachtung von 21 Millionen verarmten Deutschen tritt die deutsche Führung in Europa und weltweit als honoriger Zahlmeister auf. Deutsche Statistiken werden geschönt. Dies schrieb am 19. Juni 2018 US-Präsident Trump der deutschen GroKo Regierung ins Buch. „Die Menschen in Deutschland wenden sich gegen ihre Führung“. Die Frankfurter Allgemeine berichtet am 22. Juni 2018 über die internationale Umfrage der „Rasmussen Global“, wie Bürger ihre Demokratien beurteilen. Danach beklagen 58 % aller Befragten, dass die demokratische Regierung „nicht in ihrem Interesse handelt“. In Deutschland sind es sogar 64 % der Bürger, die den Eindruck haben, dass die GroKo Regierung nicht in ihrem Interesse handelt. Dies ist die klare rote Karte für die Amtsführung in Berlin.

Lassen Sie sich von gezielten deutschen Negativ-Nachrichten nicht mehr paralysieren, nie mehr unterdrücken und seien Sie nicht hingebungsvoll gläubig geblendet, wenn demnächst von der Regierung wieder lauthals verkündet wird, dass für Familie kein Geld da sei. Das Steuer Geld wurde rechtzeitig verbraten, wurde teilweise international verteilt, ohne damit deutsche Werte zu schaffen. Für andere Länder stehen Milliarden EUR an Finanzhilfen in Sekunden schnelle zur Verfügung. Nahles setzt sich im August 2018 für Finanzhilfen in Milliarden Höhe für die Türkei ein. Schnell wäre das Geld da. In der nächsten Sitzung wird der verarmten Bevölkerung von der GroKo der nächste Gro-ße Ko-Schlag versetzt mit der Aussage, für notwendige Maßnahmen für Arbeiter, Hartz 4-Empfänger, Leiharbeiter, Arbeitslose und Familien mit Kindern, sei kein Geld da. Das Schattendasein der verarmten Bevölkerung wird von jeder GroKo Regierung bewusst verschlechetert. Oft wird anderen Ländern ein Ausland Schulden Erlass gewährt. Die Summe aller Schuldenerlasse der letzten 40 Jahre (ein Arbeitsleben) würden ausreichen, um die Renten Höhe auf Einkommen Niveau anheben zu können, mit einem früherem Renten Eintrittsalter. Das von der Regierung leichtfertig verschleuderte Geld wurde durch die hart arbeitende Bevölkerung erarbeitet.

Der Wirtschaftswissenschaftler Daniel Stelter, langjähriger Mitarbeiter der Boston Consulting Group, zieht im Juli 2018 eine verheerende Wirtschaft- und sozialpolitische Bilanz von 13 Jahren Merkel-Regierung. Er schreibt: „Selten wurde so viel Vermögen in Friedenszeiten vernichtet“. Er listet Punkte auf, die zur Vernichtung von Milliarden EURO geführt haben, Investitionen verhinderten und Bürger mit unnötigen Kosten überzogen sind. Er schätzt die angehäuften Merkel-Belastungen auf ein Volumen von mehr als vier Billionen EURO. Dazu kommen weitere Belastungen, die sich jetzt noch nicht einmal beziffern lassen und welche die kommenden Generationen erben.

Deutschland ist ein Miet-Volk in teuren Mietwohnungen geworden, da Super Reiche an einer gerechten Verteilung des erarbeiteten Wohlstandes und an Fairness lohnabhängigen Marktteilnehmern gegenüber, nicht interessiert sind. Super Reiche haben notorische Angst, wieder arm zu werden und schauen gebannt wie eine Natter in ihr Gebet Buch hinein, in die Forbes Liste, der vor ihnen stehenden Super reichen Milliardäre in der Welt. Alle Reichen wollen noch reicher werden, koste es was es wolle. Mit ihren abgebrühten Methoden bleibt für die anderen, hart schuftenden Markt Teilnehmer und für die Mittelschicht, immer weniger übrig. Es wird alles in die eigene Tasche gerafft und in reiche Länder investiert. Nur in hoch industrialisierte Länder transferieren sie das Geld, um auf Kosten und auf dem Rücken der dann geknechteten Mittelschicht, der Arbeiter und der Angestellten, täglich reicher zu werden. Super Reiche brauchen das ökonomische Areal einer bereits gut aufgestellten, funktionierenden Wirtschaft. Der Lebensstandard der dort arbeitenden Menschen interessiert die Super Reichen herzlich wenig. Was haben 5 % der Super Reichen für die Arbeitnehmerschaft in den 13 Merkel-Regierung Jahren getan? Warum sind 25 % der Bevölkerung in 13 Merkel Regierung Jahren so tief in die Armut gefallen? Warum gibt es seit Merkel  Suppenküchen und Tafel im ganzen Land, die man bei Bundeskanzler Erhard, Kiesinger und Brandt nicht kannte, und Frieden in der Gesellschaft herrschte. Warum holen Menschen nachts aus den Müll Tonnen von Supermärkten weg geworfene Lebensmittel für ihre Familien? Solches kennt man staunend nur in der dritten Welt! So geknechtet, verarmt und in zwei Lager getrennt ist die Bevölkerung inzwischen in Deutschland.

Heute verbessern Skandal Banken und der Staat auf dem Rücken der Solidargemeinschaft das Wachstum der Super Reichen. Banken kreierten für Super Reiche die Cum-Cum und Cum-Ex Aktiendeals, um den deutschen Staat jahrelang um rund 32 Milliarden EURO zu betrügen. Deutschland ist zu einer haarsträubend ungleichen Gesellschaft geworden, die es einzureißen gilt. Das weitere Ausbluten der Bevölkerung, die keinen gerechten Anteil an ihrer Arbeit mehr findet, ist endgültig zu stoppen. Die Bevölkerung kann die Super Reichen willfährig vor sich einher treiben. Und wodurch? Durch die einzige Gerechtigkeit, mit dem Wahlzettel in der Hand. 5 % der Super Reichen haben nur 5 % Stimmen, 95 % liegen in Händen des Volkes. Das Volk geht jetzt zu jeder Wahl! Dann werden keine Gesetze mehr  gegen die Bevölkerung, gegen die Mittelschicht und der Lohnabhängigen verabschiedet. Super Reiche können in Jamaika billige Steuer-Tarife in Anspruch zu nehmen, aber nicht ein Steuer Oasen-System für ihre Interessen, zu Lasten der Bevölkerung in Deutschland errichten!  Und dies als nächstes Ziel in ganz Europa! An neuen Steuern und Abgaben, mit Entlastung von Mittelschicht und der Lohnabhängigen, sind einzuführen:

  1. Die „Macht Steuer“ für marktbeherrschende Unternehmen und für Holdinggesellschaften.

  2. Die „Lobby Abgabe“. Die Wirtschaft ist mit Lobbyisten und Dachverbänden in Bund und in den Ländern stark vertreten. Diese üben darüber ihren Einfluss auf Abgeordnete und den Gesetzgeber aus. Die Arbeitnehmer sind durch keine Lobby Gruppierungen vor Ort ansässig. Diese undemokratische Macht Zentrierung ausschließlich auf Wirtschaft Interessen ist entgegen zu wirken. Die Lobby Abgabe ist von der Wirtschaft entsprechend ihrem Vertretung Umfang beim Bund und in den Ländern zu entrichten. Diese Abgaben sind zweckgebunden an die zu gründenden Arbeitnehmer Interessen Vertretungen vor Ort zur Verfügung zu stellen, um im Umfang und Stärke ein Gleichgewicht aller Marktteilnehmer herzustellen. Einer Mitwirkung der Arbeitnehmer im Vorfeld der Gestaltung Hoheitlicher Aufgaben ist auch dieser Gruppe einzuräumen und zu gewährleisten. Lobby Dachverbände der Arbeitnehmer mit den wichtigen Wirtschaftszweigen sind vor Ort, am Sitz der Parlamente, zu gründen. Die Arbeitnehmer sind nicht mehr bereit, sich von 5 % der Super Reichen dirigieren zu lassen. 95 % der Bevölkerung nehmen den Wahlzettel in die Hand und begrenzen die weitere Machtausuferung der Super Reichen in allen Ländern in Europa.

  3. Die „Netz Konzern Steuer“, zu erheben in den Ländern.

  4. Die „Geld Transfer Steuer“, Transfers außerhalb und zur EU.

Arbeitnehmern werden befristete Arbeitsverträge mit schamlos ausgedehnten Ketten Befristungen aufgebürdet, die mit solchen beschämenden Instrumenten wie umher ziehende Sklaven-Nomaden nieder gedrückt und ausgebeutet werden. Die Sahara Dürre ist bei deutschen Arbeitnehmern durch viele Jahre von Niedrig Löhnen, durch Leih Arbeit mit Zeit Arbeitsverträgen, ein bitterer Verlust mit der großen Angst vor Alters Armut, welches zu beheben und auszugleichen ist. Die praktizierten Ausbeuter Methoden der A-sozialen Hartz 4-Methoden, mit staatlicher Steuer Hilfe durch gezahlte Niedrig Löhne der Wirtschaft, sind zeitnah ab zu schaffen. Das Recht auf Arbeit und auf Existenz sichernde Vollzeit Löhne, verbunden mit einem deutlich gesenkten Steuer Privileg für Tariflöhne zur vollen Existenz Sicherung, ohne Abhängigkeit von öffentlichen Almosen Gelder, sind neu zu regeln und das Recht auf Arbeit und Weiterbildung zu verankern.

Nach dem Wahlkampf 2017 entpuppten sich Kanzler Kandidat Scholz und Nahles als potenzielle Lügner. Im Wahlkampf 2017 verkündeten beide lauthals die Abschaffung der Zeit Arbeits-Verträge. Es war ein bewusstes Täuschung Manöver. Die Hartz 4-Partei zollte großen Beifall, denn es war ein Medien wirksames Spektakel, das zu beklatschen galt. Die Fakten sind beim Blick in den eigenen Spiegel hier zu sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=_iNK6ZzFDjY

Bei den GroKo Regierungen finden die Menschen absolut keine Sicherheit und werden statt dessen mit schamlosen Arbeit-Bedingungen ausgehebelt und missbraucht. Entsprechend sieht die Zeitbombe Altersversorgung in Deutschland aus. Den heutigen Durchschnittsverdienern drohen Renten an der Armutsgrenze. Es droht eine Versorgungslücke von monatlich 700 Euro. Ebenso unerträglich lange will GroKo die Menschen arbeiten lassen, damit diese von einer Rente am besten überhaupt nichts mehr haben und dies unverfroren angestrebt wird. Die Zeitschrift Focus berichtet am 1. September 2018: „Im internationalen Vergleich werden in Deutschland mit die geringsten Renten gezahlt“...“Die durchschnittliche Rente der Neu Rentner betrug 2016 gerade einmal 837 Euro“. Die neuen GroKo-Pläne laufen auf eine Arbeitszeit bis 72 Jahre hinaus. In der Schweiz werden Männer mit 65 Jahren und Frauen mit 64 Jahren pensioniert. In England Männer mit 65 Jahren, Frauen mit 62,5 Jahren. In Ungarn Männer und Frauen mit 62,5 Jahren. In Frankreich und in Griechenland Männer und Frauen geschlossen mit 62 Jahren. In Italien Männer mit 61,4 Jahren, Frauen mit 61,1 Jahren. In der Türkei Männer mit 60 Jahren, Frauen mit 58 Jahren. Auf das durchschnittliche europäische Renten Eintrittsalter sind künftige deutsche Rentner fest zu legen, ohne Abschläge von der Rente.

Nur die Deutschen lassen sich von den GroKo-Parteien in ein noch höheres Renten Eintrittsalter hinein jagen. GroKo berücksichtigen stets Pläne der Wirtschaft Mächtigen zu Lasten der Lohnabhängigen. Bei weiterer Heraufsetzung der Lebensarbeitszeit über das europäische Maß sollte umgehend der halbe Anteil zur Rentenversicherung der Beschäftigten gänzlich eingestellt werden. Mit dem einkassierten halben Monatsanteil zur Rentenversicherung sind die Beschäftigten dann zu Arbeit Zeiten in der Lage, sich ein vorgezogenes angenehmes „Rentner“-Leben zu gönnen, was in den verbleibenden Jahren nach 72 - wenn überhaupt -, nicht mehr möglich ist. Eine später nach 72 kleine Rente, aus überwiegend Arbeitgeber Beitrag, überbrückt das kurze restliche Leben, und der Staat springt dort ein, wo für Hilfsbedürftige ohnhin Unterstützung an alle gezahlt wird.

Anstatt in Verantwortung und Fürsorge für die hart arbeitende Bevölkerung Geld in die Hand zu nehmen und diese aus Mühsal und Bedrängnis heraus zu führen, werden von der Berliner Führung Mord Waffen in die Hand genommen, um diese zur Vernichtung fremder Heimat Länder international zu verteilen. Nur mit starken Waffen werden Flüchtlinge aus der Heimat getrieben und in Bewegung gesetzt. Man braucht keine billigen Arbeitskräfte mehr aus  armen Ländern anwerben, denn diese kommen, mit deutschen Waffen ausgebombt, ins Land herein geströmt.

Die Zukunft Perspektiven der eigenen Bevölkerung, der Leiharbeiter, der Arbeitslosen, der Hartz 4-Empfänger, wird von jeder GroKo weiter nach unten gedrückt. Die Arbeitnehmer werden von den GroKo Regierungen hemmungslos ausgebeutet, welche mit dem Harz 4-System inzwischen das

Billig-Lohn Arbeitsland Deutschland“

errichtet haben. Der GroKo sind ausländische Zuwanderer als Konkurrenz zu den ausgetricksten, eigenen billig-Lohn Arbeitskräften, sehr willkommen. Der Kölner Stadtanzeiger berichtet am 20.10.2018, dass zugewanderte Fachkräfte im Gesundheitswesen gebraucht werden, um den drohenden Kollaps zu vermeiden. Die Regierung will durch viele Zuwanderer die Arbeitgeber davor bewahren, dass künftig Vollzeit sichernde Löhne gezahlt werden.Nur durch ordentlich gezahlte Vollzeit Löhne können Lebenshaltungskosten und die notwendigen Rücklagen von den Familien selbst getragen werden, ohne auf öffentliche Hilfsgelder und Subventionen, angewiesen zu sein. Die Wirtschaft in Amerika bezahlt ordentliche Stunden Löhne. Die amerikanische Regierung setzt nicht mit anrüchigen Gesetzen der Bevölkerung die Daumen Schrauben an, um mit gedrückten billig-Löhnen zugunsten der Wirtschaft, glänzende Handelsbilanz Überschüsse zu erzielen. Die amerikanische Regierung zahlt keine Steuer Gelder als Ausgleich zur Grundsicherung, für die bis zur Notgrenze durch die Wirtschaft entlohnten Arbeitnehmer. Für Geld macht Deutschland alles in der Welt. Trump beutet seine Bevölkerung nicht aus, wie dies in Deutschland und bald in ganz Europa geschieht. Bei Übernahme der deutschen Hartz 4-Methoden könnte Trump horrende Handelsbilanz-Überschüsse erzielen, ohne sich mit  Handelszöllen herum zu schlagen. Und damit die jetzigen Handelsbilanz Überschuss-Länder voll vor die Wand setzen!

Teile von Europa, Polen und Ungarn, lehnen die von Merkel betriebene „freundliche“ Migrationspolitik ab. Ziel dieser pseudo „Freundlichkeit“ ist der ausgeführte Hilfsdienst der deutschen GroKo Regierungen, für Nachschub von billig-Lohn-Arbeitskräften für die Großindustrie zu sorgen. Starke Waffen und Bomben Lieferungen in weite Teile der armen Welt, lösen Flüchtlingsströme aus, die – ohne Anwerbung -, in reichen Ländern ihre billigen Arbeitsdienste an bieten. Länder in Europa, die sich den Vorgaben zur Aufnahme von Migranten aus Brüssel nicht unterwerfen, werden durch Repressalien und Paragraphen Änderungen,  mit Kürzung der ihnen zustehenden Gelder, zurecht gewiesen. Merkel ist Erfüllung Vasall der Großindustrie und als deren politischer Helfer und Diener unterwegs,

Europa zu einer „billig-Lohn-Gemeinschaft“

auf zu stellen. Die Merkel Ergebenheit zur Großindustrie erkennt jeder im Diesel-Skandal. Die betrügerische Autoindustrie setzt ihre Vorgaben, mit einer hörigen Kanzlerin, knallhart gegen die betrogenen Diesel Käufer hier im Lande durch. Doch nicht in Amerika, dort wurde die deutsche Autoindustrie zur Ader gelassen. Macron Stern in Frankreich ist im Sinkflug, seit er vom Volk den Titel „Präsident der Reichen“ erhalten hat, die seinen Rücktritt fordern und Macron das ausgepresste deutsche billig-Lohn-System ebenfalls in Frankreich übernehmen will. In Frankreich steht jetzt der „Bürger gegen den Präsident“. Frankreichs Bürger setzen sich gegen die Politik stärker durch. Ziel der Politik ist es, Europa zu einer mächtigen Groß-Industrie auf zu stellen mit satten Handelsbilanz-Überschüssen in künftig dirigierender Machtausübung von 5 % der Super Reichen. Zur Erreichung dieses Zieles wird ein ausgepresstes Lohn-System in der „Billig Lohn-Gemeinschaft Europa“ installiert, in der nur ein begrenztes Not-Einkommen für die Bevölkerung vorgesehen ist. Die Mittelschicht, alle arbeitenden Gruppierungen und die Rentner leben künftig in Europa in einer von den Super Reichen fest gelegten Alltagsnot, mit Gängelung und in Gefügigkeit, mit Kontrolle durch Roboter. Die Schweiz und kein englisches Königreich will in diese EU.

Die Gro-ßen Ko-Schläge der GroKo sind knallhart, um die Daumen Schrauben mit  Lohndumping, Leih Aarbeit, Zeit Arbeitsverträgen mit Ketten Befristungen, zu Gunsten der Großindustrie weiter gnadenlos fest zu zurren. Millionen Menschen sind in Deutschland, durch Gesetze der viel zu lange regierenden GroKo Parteien, bereits in Armut ausgegrenzt, die trotz Arbeit, auf eine Grundsicherung durch den Staat, angewiesen sind. Die Regierungen betreiben diese Subvention Politik, mit Ausgleich Zahlungen an die Arbeitnehmer, seit Bundeskanzler Schröder. Der Staat zahlte für Hartz 4 im Jahre 2017 insgesamt 34,61 Milliarden EURO, im Jahre 2012 insgesamt 30,92 Mrd. EURO. In 2017 stockten insgesamt 1,15 Millionen Geringverdiener mit staatlichen Hartz 4-Hilfsgeldern auf, im Juni 2018 waren es 1,10 Millionen Geringverdiener in Deutschland. Diese Subventionen des Staates, an Arbeitnehmer, als staatliche Lohn-Ausgleich-Zahlung zugunsten der Wirtschaft, hat zu den jahrelangen hohen Handelsbilanz Überschüssen geführt. Präsident Trump sind diese finster verdeckten deutschen Manipulationen staatlicher Stützung-Zahlungen an Arbeitnehmer, als staatliche Gegenleistung für die ausgepressten billig-Löhne der deutschen Wirtschaft, noch nicht aufgefallen. Durch diese subventionierten Lohn-Ausgleich Zahlungen an die in Not geratenen Arbeitnehmer wegen billiger Entlohnung, wird es der deutschen Wirtschaft grandios ermöglicht, deutsche Export Güter preiswert auf den Weltmarkt werfen zu können, um andere Staaten gezielt finanziell auszubluten. Damit verschafft sich Deutschland seit vielen Jahren einseitige Wirtschafts-Vorteile, die nach Trump „unfair“ sind. Wir zeigen empört gerne mit dem Schmutzfinger auf andere Länder und auf China, haben doch selbst genug Dreck am Stecken. Mit den niedrigen Lohneinkommen aus Arbeit können Arbeitnehmer in Deutschland oft die Miete nicht mehr bezahlen und sind zur Grundsicherung auf staatliche Subventionen angewiesen. Es ist ein verwerfliches deutsches Ausbeuter Modell, welches die bis zur Armutsgrenze  entlohnten Arbeitnehmer, zur Abhängigkeit von staatlichen Hilfsgeldern degradiert, und mit diesen verwerflichen GroKo Gesetzen Familien oft in tiefe Verzweiflung gestürzt werden. Nur die GroKo Regierungen haben die Spaltung und den große Armutsanteil in der Bevölkerung, durch Gesetze zum Wohle der Wirtschaftsmächtigen, gezielt herbei geführt. Deutschland hat sich schon lange von einem gut bürgerlichen Leben, ohne Sozialamt, verabschiedet und lässt die Menschen mit ihrer Angst vor Renten-Altersarmut,  im Regen alleine stehen.

Die Einflüsterer für dieses grandiose Ausbeuter Modell der arbeitenden Bevölkerung im 21. Jahrhundert waren Lobbyisten, allen voran VW-Vorstandsmitglied Peter Hartz. Diese führten Bundeskanzler Schröder Schritt für Schritt, im Sinne der Großindustrie, zu diesem A-sozialen Entlohnung Modell seiner Rosskur A-genda, mit der ruinösen Ausblutung der arbeitenden deutschen Bevölkerung, heran.

Das geschmiedete

Billig-Entlohn-Modell für die Wirtschaft mit der
notwendigen staatlichen Ausgleich Hilfe zur Grundsicherung“

führte in Kürze zu dem anvisierten Not-Einkommen für die Bevölkerung, trotz Arbeit, mit den darauf einsetzenden staatlichen Ausgleich-Zahlungen an die ausgetricksten Niedrig-Lohnempfänger. Als Dank wurde von der „sozialen Partei“ dem Lobbyisten, für dieses geschichtsträchtige Modell zur Armutentwicklung der Bürger in Deutschland, der Name „Hartz“ verliehen. Harz klebt zäh und fest. Die „soziale Partei“ wird Hartz nie mehr los und ist in der deutschen Wirtschaftsgeschichte, als praktiziertes Ausbeuter-Modell der arbeitenden Bevölkerung, fest geschrieben. Wähler wollen diese Parteien, mit ihrer Politik zur Bevölkerungs-Armut, nicht mehr. Täglich sprechen 21 Millionen der verarmten Bevölkerung  „Hartz“ unappetitlich aus. Diese politische Jahrhundert Steilvorlage verdanken die Ausbeutungsjäger ihren großen Dauer Geld Segen, mit Verarmung der Bevölkerung auf breiter Basis. Seither knallen in den Lobbyisten-Verbänden und in den Großkonzernen die Sekt Korken, welche dieses billig-Entlohnung-System nie mehr aufgeben wollen und Hände ringend, durch Entsendung vieler „Experten“, zäh daran fest halten. In keiner anderen Demokratie wurde ein so erniedrigendes und abgebrühtes Entlohnung-Modell mit staatlicher Förderung und Subventionierung, zugunsten der Wirtschaft, auf dem Rücken der arbeitenden Bevölkerung, ausgedacht und praktiziert. Europa soll dieses Modell bald flächendeckend übernehmen, als nächstes in Frankreich. Theresa May verkündete am 15. November 2018 im Parlament in London, daß im Königreich England bereits, noch ohne ein unterzeichnetes Brexit Abkommen, wieder höhere Löhne gezahlt werden. Bedeuten solche Aussagen, dass  5 % der Wirtschaftsmächtigen bereits die billig-Lohn Absprachen in Europa betreiben? Auch in der Schweiz wird höher entlohnt. Das Durchschnittseinkommen einer Krankenschwester in der Schweiz lag 2017 bei monatlich 5.667 Schweizer Franken, ein Fahrer 4.300 CHF, der Bäcker 5.209 CHF. Durch deutsches Lohndumping und staatlicher Gegensubventionierung, werden mit niedrigen Stahlpreisen und preiswerten deutschen Export Gütern, die Vereinigten Staaten von Amerika und andere Länder seit vielen Jahren mit einem Handelsbilanz Defizit, voll an die Wand gepresst. Die von der Wirtschaft billig entlohnten deutschen Arbeitskräfte müssen am Monatsende dem niedrig entlohnten Arbeitseinkommen bei der staatlichen „Arge“ für Ausgleich-Zahlungen antreten, um dort ihre wirtschaftlichen Verhältnisse detailliert offen zu legen. Das ist die ungeheuerliche deutsche Schande gegen das eigene Volk! Für Geld macht Deutschland alles in der Welt!  Das sieht man bei den Waffen Exporten in ferne Länder, beim Diesel Auto, bei Skandalen der Deutschen Bank. Das Hartz 4-System funktioniert voll zum Wohle für 5 % der Super-Reichen.

Der große Handelsbilanz-Überschuss wird auf dem Rücken der Arbeitnehmer erwirtschaftet. Glauben Sie nicht den „Experten“ Meinungen in Medien im Auftrag der 5 %-Schicht, die als entsandte Lobbyisten in der Öffentlichkeit sich laut Gehör verschaffen, immer mit Aussagen zu Lasten der Bürger. Super Reiche werden durch gezahlte Niedrig-Löhne, mit der notwendigen staatlichen Differenz-Ausgleich an die verarmte Bevölkerung, täglich reicher. Die glänzenden Wirtschaft Ergebnisse werden bisher nur unter der 5 % Schicht aufgeteilt. Den Arbeitnehmern steht ein absoluter Anspruch auf sofortige Beteiligung am Handelsbilanz-Überschuss, durch Beteiligung am Kapital der Großkonzerne und am erwirtschafteten Volksvermögen, zu. Nur durch Beteiligung ist sicher gestellt, dass die Mitarbeiter ein höheres Einkommen erzielen. Aktien Gesellschaften beschenken viel lieber Aktionäre mit Dividenden, als ihre Mitarbeiter. Bei einem Börsenboom gehen Lohnempfänger ebenfalls leer aus. In einigen vorbildlichen Unternehmen sind Mitarbeiter bei Einstellung und Mitarbeiter Vertrag durch Übergabe von Aktien beteiligt und diese Beteiligung wird stufenweise ausgebaut.  Super-Reiche sind alles Aktionäre. Die Gründung von Lobby-Arbeitnehmer Verbänden, zur Anhörung auch der Arbeitnehmer Auffassungen beim Gesetzgeber, sind sogleich einzufordern.

Die „sozialen“ Erbauer des Hartz 4-System und die „christlichen“ Ausbeutung Jäger, haben ein großes Interesse an der Beibehaltung der Knechtschaft des inzwischen gut funktionierenden Sklaven-Arbeiter-System durch das Hartz 4-Modell für die Großindustrie. Super Reiche starren wie eine Natter in ihr Gebetbuch hinein, auf die Forbes Liste der reichsten Milliardäre in der Welt und auf Amazon, der in ihren Augen unfassbar reich, ein großesVorbild ist, der in Deutschland, dank Hartz 4-Modell, ebenfalls billig entlohnen darf. Für Super Reiche sind Lohn abhängige Marktteilnehmer, sowie die Mittelschicht, völlig ohne Bedeutung. Die EZB veröffentlichte bereits im Jahre 2013, dass die Deutschen inzwischen zu den Ärmsten in Europa gehören. 25 % der deutschen Bevölkerung, insgesamt 21 Millionen Menschen, leben seit Hartz 4 Einführung bereits in Armut. Tendenz steigend. Das gezielt gesteuerte GroKo-Abwärts-Karussell, gegen die eigene Bevölkerung, ist perfide, ist abgebrüht und kaltschnäuzig. Für Geld macht Deutschland alles in der Welt.

Experten“ der 5 % Schicht und  andere „Weise“ mit einer begrenzten Sichtweise (evtl. durch Gutachter Dienste), betrachten nur die Senkung der Arbeitslosenquote. Den einher gehenden überproportionalen Anstieg der Armut in der Bevölkerung, íst für die 5 % Schicht und ihrer entsandten „Experten“, eine vernachlässigbare Größe. Ende November 2018 wird stolz verkündet, daß die Zahl der Arbeitslosen auf 2,186 Millionen gesunken ist. Die 21 Millionen Menschen, die durch dieses System in Armut versunken sind, die künftig mit einer Armuts-Rente und Dauerhilfe leben müssen, werden tot geschwiegen. Gleichzeitig schieben Unternehmen Milliarden von Überstunden vor sich her. Man ist nicht bereit, neue Vollzeit Jobs zu schaffen, sondern steigert lieber die Gewinne. Es ist ein zu fordern, daß Unternehmen mit der Anhäufung von Überstunden, künftig Zertifikate kaufen müssen, wie dies beim Umweltschutz der Fall ist. Hier ist die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen, die mit vielen Überstunden ebenso gezielt ausgebeutet werden. Der Staat darf nicht weiter, zugunsten der 5 % Schicht hinweg blicken und den Kopf in den Sand stecken. In 13 Merkel-Jahren ist eine große Armut unübersehbar in dasVolk eingekehrt, trotz vieler Errungenschaften und Erhöhung des Volksvermögens. Seit Hartz 4 gibt es in Deutschland Suppen Küchen und tägliche Tafeln, die es unter Bundeskanzler Erhard, Kiesinger, Brandt nicht gab und nicht notwendig waren. Die Menschen hatten damals ein geregeltes Einkommen, konnten sich ein eigenes Haus bauen, und das meistens nur mit einem Verdiener in der Familie. Heute ist das undenkbar, denn beide müssen für eine Familie mit Kinder arbeiten gehen, trotz des erreichten hohen Volksvermögen und trotz jahrelanger Handelsbilanz Überschüsse. Die erbauten Häuser von damals stehen heute noch, und wurden zwischenzeitlich bereits an die nächste Generation vererbt. Was wollen die heutige Generation vererben? Deutschland ist ein Mietvolk in teuren, fast unbezahlbaren Wohnungen mit hohen Nebenkosten geworden. Dort sitzt ebenfalls das Großkapital fest vor Ort, und dirigiert klar den Miet-Kurs.

Der Würzburger Professor Peter Bofinger schreibt: „Das Hartz 4-Modell ist eine ökonomische Quacksalberei, für die es keine überzeugende empirische Evidenz gibt“. Damit stieß er seine Kollegen im „Rat der Wirtschaftsweisen“ vor den Kopf und löste deren aufsteigende, grelle Wut, aus. Seine Aussagen sind klar und deutlich, dem ist nichts hinzu zu fügen.

Glauben Sie keinem Politiker, wenn wieder gesagt wird, für Familien sei kein Geld da. Diese Politiker gehen in die nächste Sitzung und dort liegen auf dem Tisch bündelweise Milliarden von EURO für Kriegseinsätze, für die NATO, für Europa, für höhere Wahlkampf Gelder auf Antrag der GroKo Parteien, für Anmietung von Kampf Bomben-Drohnen. Geld ist reichlich auf dem gedeckten Tisch, welches vom Volk erarbeitet wurde und die Arbeitnehmer vom Staat, mit viel zu hohen Steuern und Abgaben, überzogen sind. Dies hat der Wirtschaftswissenschaftler Daniel Stelter im Juli 2018 verkündet mit der Feststellung, daß unter Merkel „selten so viel Vermögen in Friedenszeiten vernichtet wurde“. Die Umschichtung der Steuerlast mit deutlicher Entlastung der Lohnabhängigen und der Mittelschicht, mit Anhebung der Unternehmer Steuern, ist mit Nachdruck durch zu setzen. Neue Formen der Teilhabe von Arbeitnehmern und der Mittelschicht am Vermögen der Volkswirtschaft, sind zeitnah ein zu fordern und zu erfüllen. Nur durch eine strukturelle Veränderung im Aufbruch zu mehr Gleichheit und Gerechtigkeit, kann die Gesellschaft befriedet und geeint werden. Eine Aufgabe, für welche die GroKo-Parteien überfordert sind. Mit 95 % der Stimmen wird der Neubeginn besiegelt.

Anstatt sich von der Arge ganz zu trennen, den Block der anstehenden Arbeit auf kommunale Körperschaften zu verlagern, sich rigoros von Hartz 4, den Niedrig-Löhnen, den gängelnden Zeit Arbeitsverträgen, zu verabschieden, wird durch Einflussnahme von Lobbyisten das

Billig-Lohn Land Deutschland“

gefestigt, flächendeckend bald in der ganzen EU. Die von der Wirtschaft billig entlohnten Arbeiter, die Pflegeberufe und die Angestellten, werden mit der Differenz zur Grundsicherung, mit den notwendig zu stellenden Anträgen vom Staat subventioniert, wodurch die hart arbeitenden Menschen als Bittsteller vor der größten Staatsbehörde, antreten müssen. Diese Jahrhundert Schande staatlicher Ausbeutung der Bevölkerung zum Wohle der 5 % Schicht, hervor gerufen durch die gezielten billig-Löhne der Wirtschaft, wurde in der „deutschen Demokratie“ von der Politik abgesegnet und wird bis heute, in Missachtung der Würde des Menschen, praktiziert. Es geht bei diesem Ausbeuter Programm der Bevölkerung nicht um das Gemeinwohl, es geht ausschließlich und in Klarheit um das Wohl von 5 % der dirigierenden Wirtschaftsmächtigen.

Die Initiatoren dieser Schändlichkeiten nennen sich „christlich“ und „sozial“.
Thilo Sarrazin erkannte bereits 2010: „Deutschland schafft sich ab“.
Merkel später: „Wir schaffen das“.

Merkel fehlte es an gestaltender Kraft beim Klimawandel, beim Renten Loch, bei der verschlafenen Digitalisierung, beim Wohnraum Mangel mit den hohen Miet Preisen in Deutschland, mit ihrer großzügigen Aufnahme von rund einer Million Flüchtlinge im Jahre 2015, als spätere billige Arbeiter für die Großindustrie. Diese Zustände waren auch die Ursache der Abstimmung für den Brexit, der Beginn vom Zerfall der EU. Andere überfahrene Nationen warten auf den richtigen Zeitpunkt zum Sprung aus der Umklammerung der EU.

Die orientierungslose Führungs-Ohnmacht der Kanzlerin zeigt sich klar und deutlich im lange anhaltenden Diesel Skandal. Die Betrüger der deutschen Autoindustrie halten das Zepter fest in der Hand und setzen nur die ihr genehmen Lösungen, zum Nachteil der herein gelegten Diesel-Käufer, durch.  Die Auto Konzerne bestimmen den Kurs und nicht der Staat, dem die Verantwortung und die Aufgabe zum schonungslosen durchgreifen bei dem Skandal obliegt. Doch die Wahlkampf Gelder kommen aus der Kasse der Wirtschaft, nicht von Lohnabhängigen. Merkel greift in Hilfestellung für die Autoindustrie selbst zu waghalsigen Tricksereien und setzt die Grenzwerte für Stickstoffdioxid herauf, um Fahrverbote zu umgehen. Sie lässt Bewohner eher schlechte Luft atmen, anstatt der Autoindustrie klare Vorgaben über kostenfrei auszuführende Nachrüstungen, wahlweise Umtausch beim Diesel-Pkw, ohne wenn und aber, durch zu setzen, mit einer Entschädigung für die betrogenen Autofahrer. Durch politisches Aussitzen haben die betrogenen Diesel Käufer allen Ärger, den eingetretenen Wertverlust, die Kosten mit Klagen im Abgasskandal, alleine am Hals, und müssen Prozesse gegen die betrügerische Autoindustrie, ohne politische Vorgaben, selbst durch ziehen!

Die gesundheitlichen Belastungen durch Stckstoffdioxid sind Bluthochdruck, Schlaganfall, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Lungenerkrankung. Es wird sich zeigen, ob es in Merkel Hörigkeit zur Autoindustrie noch zum Kampf in betroffenen Straßen und Bezirken wegen gesundheitlicher Belastungen kommt. Die Autoindustrie verdiente durch jahrelangen Betrug mit Diesel-Tricksereien und mit Lügen mehr als 100 Milliarden Euro. Es wurden mit versteckten Manipulationen schamlos teure Diesel Fahrzeuge verkauft, um durch Täuschung die Umsatzzahlen und Gewinne zu steigern. Käufer können durch den versteckten Betrug ihre Diesel Fahrzeuge bald nicht mehr benutzen! Die Rückabwicklung der Kaufverträge mit Erstattung des vollen Kaufpreises und einer Entschädigung für den vorgenommenen Betrug, sind durch die Autoindustrie voll und ganz, alleine zu tragen. Durch den sittenwidrigen Diesel Betrug sind die zu Unrecht erlangten 100 Milliarden Euro aus den Tresoren der Autoindustrie zu entsorgen, mit Freistellung der geprellten Autofahrer. Wer kann noch mit Stolz in seinem manipulierten Auto des Weges fahren, wenn er demnächst in vielen Städten von einer Durchfahrt mit digitaler Überwachung und Strafandrohung ausgesperrt wird? Ein Auto wird zum ordnungsgemäßen Fahrbetrieb verkauft. Das ist Grundbedingung. Wer glaubt noch an technische Angaben bei neuen Autos? Wer vertraut noch der Zertifizierung eines Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg?

Das Volk steht auf, nimmt den Wahlzettel in die Hand und treiben die GroKo Parteien zum Tor hinaus. Diese haben das Land geteilt und sind abgewirtschaftet.

 Sei Gestalter mit freiem Geist.
Klare Gedanken.
Das rechte Wort. Das willkommene Werk.  
(Heinz Messerer)