Körper. Wichtiger Baustein mit Vergänglichkeit.
Die Hindernisse: EGO Sucht. Kritik Sucht. Verurteilung.

Während der Inkarnation haben wir mit der bunten Farbpalette unseres Lebens viele Gelegenheiten, unser großartiges Schöpfer Potential zu beflügeln. Das Potential ist unbegrenzt. Eine körperlich behinderte Seele hat ebenfalls das volle Schöpfer Potential mit auf den Weg bekommen. Über die Absicht dieser Seelen sind wir im unklaren. Segne solche Seelen mit den nicht einfachen Umständen und bedanke dich für dein angenehmes Seelen Heil. Damit bestätigst du die Schöpfung Gottes. In der göttlichen Welt geschieht nichts durch Zufall. Einen Zufall gibt es nicht.

Nichts ist gütiger als die Natur. Nichts ist zerstörerischer als der Mensch. Mit unserem Körper haben wir die großartige Möglichkeit, im Zusammenspiel mit den Wesenheiten, Geist und Seele, unsere Natur der Göttlichkeit zu entdecken und unser Leben entsprechend auszurichten. Es gibt im Ausdruck mit der Freude über die Körperlichkeit viele Hindernisse.  Dies sind alle Formen von  Angst, Schuld, Hass, Neid, Kritiksucht, Verurteilung des Nächsten, die eigene Abwertung, das Gefühl der Nutzlosigkeit, es nicht wert zu sein, bis hin zur Selbst Abstrafung. Unsere Tages Gedanken spielen in unserem Leben die wichtigste Rolle für den Eintritt der kommenden Ereignisse. Gedanken basieren auf zwei Polen und begründen mit der Gedanken Fortführung und der weiteren Verflechtung die später realen Erscheinungen. Gedanken entspringen entweder dem UR-Felsen der Liebe von oben. Oder sie entstammen dem UR-Felsen der Angst von unten. Keine andere Möglichkeit steht uns zur Auswahl für den Ursprung der ersten Gedanken. Diese zwei Felsen sind Ahnherr aller weiter sich aufbauenden Gedanken- und Entwicklungsprozesse. Unsere UR-stiftenden Gedanken sind also entweder auf Liebe oder auf Angst gegründet. Wir können es uns täglich aussuchen, für welche Art wir uns entscheiden wollen. Entscheiden wir uns besser für Gedanken aus dem Felsen der Liebe mit der positiven Kraft und Stärke. Der Aufwand ist der gleiche wie die Hinwendung und Pflege von Angst und Furcht mit der negativen Energie und Unzulänglichkeit. Mit unserer täglichen Entscheidung entwickelt sich alles weitere mit unserer Regieführung bei den anstehenden Ausführungen. Wir sind der alleinige Meister und Gestalter unseres Lebens mit den mächtigen Instrumenten an der Hand. Niemand anders ist für unser Leben verantwortlich. Nur wir selbst haben alles so arrangiert und mit eigener Aktivität in die Welt gesetzt, wie es mit Rückstrahlung dann eintrifft. Das Schicksal kann ebenso verändert, verbessert und die Zukunft angenehmer gestaltet werden.

Zwei Kernpunkte von Hindernissen sind für den Körper, dessen Gesundheit und Erbauung von Bedeutung. Hinderlich sind ein aufgeblähtes EGO und die KRITIK Sucht mit Verurteilung des Nächsten. Diese Schwachpunkte sollten zur Chefsache erklärt und in Eigenregie kontinuierlich verbessert werden.

EGO Manie auflösen.

Der Mensch sieht sich zunächst im Mittelpunkt aller Ereignisse angesiedelt. Dem Egoist erscheint es, als ob alles Leben sich nur um ihn herum dreht. Er nimmt sich potentiell als sehr wichtig wahr und bläht sein EGO wie einen Luftballon auf. Mit vollem Einsatz wird versucht, für sich alles zu beanspruchen und mit allen Mitteln viel Einfluss, Macht und Reichtum zu erreichen. Der Egoist neigt fest daran zu glauben, dass nur er alleine in dieser Welt wichtig ist. Mit einer daraus abgeleiteten Geringschätzung dem Anderen gegenüber. Der Mensch lebt vollendet in seiner ICH Welt. Er ist geistig im Kokon gefangen und in dieser Grundstufe nur auf sich zentriert. Er hat noch keinen Raum und Sinn für tiefere und schönere Empfindungen und größere Zusammenhänge entwickeln können.

Die Entwicklung beginnt erst mit einem bewussten Heraustreten aus dem geschlossenen Kreis von Illusionen. Es folgt die langsam dämmernde Bewusstwerdung, auch das neben ihm ablaufende Leben wahr zu nehmen und langsam mit Respekt zu betrachten. Wer sich dem Leben mit Herz und Freude öffnet, tritt Stufen weise aus dem EGO Kreis heraus. Bis zur allmählichen Hinwendung allen anderen Lebensformen gegenüber. Der Mensch hat eines Tages die Reife erlangt, anderen Menschen Aufmerksamkeit, Akzeptanz, Respekt und Wohlwollen entgegen zu bringen. Und nicht alles vom Nächsten für sich zu beanspruchen. Sich auch einmal für ein Fehlverhalten entschuldigen zu können, ohne dies nur vom Anderen zu erwarten. Diese Herz Einstellung gilt für alle Bereiche. Alles, was du denkst, sprichst und tust, bekommst du in Reflexion auch wieder zurück.

Je mehr wir unser Ego ICH überwinden, um so größer wird die Kraft und die Licht Strahlung in uns. Im Leben läuft alles auf Respekt und Wertschätzung für alles andere Leben hinaus. Durch Achtung allen Lebensformen gegenüber, das auch die Pflanzenwelt und das Tierreich einschließt, hat sich die Seele durch starkes inneres Wachstum mit vielen gewonnenen Erfahrungen, schließlich zur vollkommenen Reife entwickeln können. In den westlichen Wohlstand Gesellschaften kann man beobachten, dass der Egozentriker Anteil beständig zunimmt. Zum Durchsetzen von Gruppen- und Branchen Interessen werden auf vielen Ebenen Lobby Netzwerke installiert, um rücksichtslos Menschen und Nationen zu schädigen und den Einfluss auszudehnen.

Das Haupthindernis zur Höher Entwicklung ist das heftig pulsierende und stark verlangende EGO. Solange das Ego die Oberhand behält, können nachhaltige Veränderungen zu einer feineren Persönlichkeit Struktur nicht erreicht werden. Das EGO ist vergleichbar mit einem schweren Stein, der den Menschen zu Boden drückt, ihn gefangen hält und eine Höherentwicklung erschwert. Vergleichbar von gefrorenem Wasser, welches durch den Eispanzer in der Verwendbarkeit begrenzt wird. Wenn das Eis schmilzt, gedeiht die Saat. Schmilzt das EGO durch veränderte Einstellungen, werden wir demütig, glücklich, dankbar. Frieden und Leichtigkeit zieht in das Leben hinein. Wahrnehmbare Signale eines überzogenen EGO sind selbstgefällige Gedanken, Kritiksucht, Hochmut, Verurteilung des Nächsten und eine vorlaute, redselig-quirlige Zunge.

Der menschliche Körper als äußere Umkleidung der Wesenheiten Seele und Geist kann sich auf Erden viel rascher als in anderen Dimensionen reinigen und sich weiter entwickeln. Durch Inkarnation hier auf Erden können Seelen Belastungen viel schneller über den physischen Körper aufgelöst und abgebaut werden.

Alte Verhalten Strukturen aufzulösen und diese zu verändern, ist keine leichte Aufgabe. Gewohnheiten sind sehr mächtig. Es bedarf geistiger Flexibilität, hoher Konzentration und einer starken mentalen Kraft, alte Gewohnheiten zu überwinden und durch Umwandlung eingefahrener Verhaltensstrukturen die Zukunft schöner zu gestalten. Täglich werden uns neue Aufgaben und Prüfungen zugeführt, die wir allzu oft nur ungern annehmen. Wir beklagen das ohnehin schon so schwere Schicksal, anstatt anstehende Probleme mit offenen Armen anzunehmen, die Herausforderungen mit den gefundenen Lösungen zu bewältigen und uns mit Stolz zu erheben. Die Familie, Partner, die Mitmenschen und Kollegen sind wirklich nicht zimperlich im Umgang mit uns. Wir jammern über die unerfreulichen Zustände und erkennen nicht, dass dies für uns wertvolle Pflichtfächer und Prüfsteine sind. Wir erkennen nicht, mit Herausforderungen unsere Tugenden entwickeln zu können, das ICH zurück zu nehmen und die Seele zu einem funkelnden Diadem heranreifen zu lassen. Nein, wir kämpfen lieber frontal und lautstark gegen das Schicksal an. Anstatt die Prüfungen in Demut anzunehmen und mit Erfahrungen, Kraft und Schönheit höher zu steigen.

Der wahre Wert eines Menschen ist in erster Linie
dadurch bestimmt, in welchem Grad und in welchem Sinn
ER zur Befreiung vom ICH gelangt ist.
(Albert Einstein)

Wer sich nicht ändern und sich nicht erkennen will, um seine Fehler und Schwächen aufzudecken und diese zu verbessern, wird mit geringen geistigen Einsatz das irdische Dasein beenden. Viele beschreiten lieber den steinigen Weg über Krankheiten und Leid, um über diesen körperlich schmerzhaften und dornigen Umweg zum nachdenken gültiger Lebens Weisheiten zu gelangen. Bereinigen wir lieber fehlerhafte Verhaltensmuster vorzeitig, noch bevor ein unerfreuliches Schicksal und die vermeidbare Härte des Lebens sich einzustellen vermögen. Einkehrende Not, Mühsal, Krankheit oder Leid können gravierende Reifeprozesse in uns auslösen. Diese graben sich dann unvergesslich tief in die Seele hinein. Solche roten Haltesignale mit schwerer Krankheit führen oft zu einer neu ausgerichteten Lebens Einstellung. Ein Teil der Menschheit fordert ein schweres Schicksal und tiefe Verzweiflung heraus, um über dornige Umwege zu den notwendigen geistigen Erkenntnissen, Erfahrungen und Hinwendung zu Reifeprozessen zu gelangen.
Beleuchten wir in einer Rückschau unseren Tages Ablauf, um durch Besinnung und Beobachtung daraus zu lernen und notwendige Ausmerzungen anzugehen:

Mag ich meine Gedanken?
Warum verletze ich meinen Nächsten / meinen Partner?
Warum reagiere ich so gereizt?
Was will ich bei mir verändern?

Dies sind mächtige Entwicklung Schritte hin zu einem neuen Bewusstsein. Alles ist Energie, alles wird im Gedächtnis gespeichert und in das Universum als eigene Schöpfung projiziert. Besonderes das, welches emotional und mit viel Gefühl ausgesandt wird. Täglich werden uns durch viele Begegnungen und Gespräche Hinweise und Prüfungen vorgelegt, um die eigenen Schwächen auf zu decken und unsere Vokabeln mit den notwendigen Verbesserungen zu lernen. Schauen wir abends in einer stillen Rückschau nach, ob wir die Tagesprüfungen gut gemacht und bestanden haben. Oder ob wir durch unser Verhalten den Anderen verletzt und in einer stillen Einkehr diesen um Entschuldigung bitten sollen. Durch Herz Segnung erfolgt die Anerkennung und Bereinigung der Schuld mit Selbst Akzeptanz.

Konfuzius lehrt:
Wer einen Fehler macht und diesen nicht korrigiert, begeht bereits den zweiten.

Werden uns schwere Prüfungen vorgelegt, können wir davon ausgehen, dass die individuelle Seele bereits auf einem sehr hohen Niveau angelangt ist. Um auch erschwerte Bedingungen zu meistern. Wenn Situationen manchmal ausweglos erscheinen und wir hilflos und verzweifelt sind, bekommen wir dennoch immer wieder geistige Hilfe. Niemandem wird mehr aufgetragen, als man selbst abtragen kann.

Wenn sich die Seele durch mehrfache Einkörperungen ein kosmisches Bewusstsein angelegt hat und eine hohe geistige Entwicklung Stufe erreicht ist, ist der Zyklus der Wiedergeburt auf Erden beendet. Die lichtvolle Seele kann sich dann höher entwickelten Planeten Systemen und Dimensionen zu wenden. Und braucht nicht wieder zur Erde zurück kehren.

Jeder betrachte sich selbst, welcher Fortschritt in den letzten zwei Jahren zur Überwindung der EGO Manie erreicht wurde. Aus dieser objektiven Betrachtungsweise erkennen wir sehr viel. Wir sehen, wie mächtig eingefahrene Gewohnheiten und Verhaltensweisen sind, um diese durch geänderte Gedanken Kraft nachhaltig zu verbessern. Wir können ableiten und erahnen, dass noch weitere Jahrzehnte und vielleicht noch manches Leben erforderlich ist, um die Meisterschaft mit Aufstieg zu erreichen. Nur bei kontinuierlicher Ablegung egoistischer Verhaltensweisen kann stufenweise eine höher entwickelte Seelen Struktur und Charakter Reife erreicht werden.

Kritik Sucht. Verurteilung abbauen.

Auf Straßen, Plätzen, in der Straßenbahn und im Café das gleiche Bild. Menschen treffen sich, beklagen ihr Schicksal und jammern über vieles in der Welt. Man betrachtet bei Kaffee, Kuchen und vollen Einkaufstüten die vorbei flanierenden Menschen und beginnt, über Unbekannte Urteile ab zu geben. Diese nach Kleidung, Aussehen oder anderen Merkmalen zu bewerten, herab zu setzen oder gar lächerlich zu machen. Eine Volk Seuche, die Körper und Seele krank macht und Energie absaugt. Es wurde keine Bitte für Ratschläge an die sitzenden Kritiker heran getragen. Ungefragt mischt man sich in fremdes Schicksal hinein, wozu kein Recht besteht. Bei nächster Gelegenheit werden diese Kritiker von anderen Menschen begutachtet und die Urteile fallen nicht besser aus.

Viele rechnen es sich als Merkmal von Intelligenz an, verletzende Kritik vor tragen zu können. Diese dem EGO dienenden Abwertungen Anderer, setzen negative Zustände in die Welt. Pfade von Demut, Nachsicht und Toleranz ist bei Kritik führenden Personen nicht zu erkennen. Jeder Mensch hat die Möglichkeit, sich einer kritischen Eigen Beurteilung zu stellen. Um durch Erkenntnis, Annahme und Neuorientierung sich charakterlich zu verbessern. Die Verbesserung des eigenen Bewusstsein sollte zur Chefsache erklärt werden. Die Persönlichkeit Entfaltung kann in Eigenregie allmählich und in der Stille besorgt werden. Es ist keine Unterstützung und Hilfe, andere mit Kritik zu diffamieren und zu schaden. Dezente Unterstützung und echte Hilfe anderen zu geben, ist natürlich viel schwieriger zu bewerkstelligen. Verlangt es doch Aufmerksamkeit, Feingefühl, Verständnis und Toleranz mit aufrichtiger Anteilnahme am Schicksal des Nächsten.

Der Kirchenfürst zu Köln erklärte öffentlich, er schäme sich für die deutsche Flüchtlingspolitik. Er selbst kann sich schämen für die Heuchelei und Doppezüngigkeit der Kirche, die ihre umfangreichen Gemäuer für die Armen nicht öffnen, das Gebot der Nächstenliebe ignorieren, aber andere gerne mit Schuld beflecken. Die Kirche ist bei Katastrophen nirgendwo als Retter oder edler Spender anzutreffen, nur als eifriger Geld Einsammler. Der Kirchenfürst setzt sich mit einem im Dom ausgestellten Flüchtlingsboot ins Rampenlicht der Barmherzigkeit. Die Kirche ist mit ihrer Gigantomanie und monströsen Anhäufung von Vermögensmassen total ausgerastet und frönt dem kirchlichen Luxus. Die Kirche muss sich schämen für die unsittlichen Verfehlungen ihnen anvertrauter, unschuldiger Kinder. Die Kirche versucht, von ihrer eigenen Un-Christlichkeit abzulenken und die ewige Schuld auf andere abzuladen. Der Kirchenfürst kassiert sein stattliches Gehalt von deutschen Steuerzahlern. Er nimmt es und schämt sich nicht. Die am lautesten schreien und mahnen, tun am aller wenigsten.

Kritik Sucht ist eine selbst belastende Verhaltensweise, die täglich von vielen kopflos betrieben wird. Die alte Lebens Weisheit besagt :  „Richte nicht, damit du nicht gerichtet wirst“.  Verurteile nicht. Sei gnädig und tolerant. Lasse Gegensätzliches gelten. Alles hat seinen Sinn. Bringe das unkontrollierte Reden zum Stillstand. So erlangst du Ruhe, inneren Frieden und Harmonie. Betrachte dein Leben und sei stolz auf die von dir gesteckten und erreichten Ziele. Jeder hat mit sich selbst zu tun, um durch eigene Charakter Veredelung die innere Welt feiner zu gestalten. Da bleibt wenig Platz und keine Zeit, andere zu beobachten und diese zu bewerten. Gib anderen Unterstützung und Hinweise, wenn du gefragt wirst. Zeige dann die Möglichkeiten auf, doch erteile keine Anweisungen. Es sei denn, Menschen sind dir zur Erziehung, Ausbildung oder Arbeit anvertraut.

Wer einen anderen angreift und verurteilt, tritt vor seinen Spiegel. Er spricht von sich selbst und über sich. Wer unzufrieden ist und kritisiert, hat den Frieden in sich gebrochen und ist aus dem Gleichgewicht. Beobachten Sie sich, welchen Fortschritt Sie in den letzten zwei Jahren bei der Ablegung von Kritik Sucht, der EGO Manie und evtl. anderen Süchten gemacht haben. Daran können Sie ermessen, wie stark und mächtig alte Gewohnheiten sind, um diese mit neuen Gedanken Strukturen und kontrollierten Einsatz nachhaltige Verbesserungen zu erzielen.

Kontinuierliche Reifeprozesse.

Die anzustrebenden Verfeinerungen des eigenen Charakterbildes sind meist nicht in wenigen Lebenszyklen zu erreichen. Es bedarf mehrfacher Verkörperungen und etliche Zyklen einer bewussten Entwicklung hier auf Erden, um das hohe Ziel der Reife und Reinheit der Seele zu erreichen.

Auf der Erde, der Drehscheibe des Widerstandes mit vielen daraus resultierenden Hindernissen und  Enttäuschungen, sammelt der Mensch großartige Erkenntnisse und umfangreiche Erfahrungen. Er veredelt seine Charakter Eigenschaften und entwickelt viele Fähigkeiten. Widerstand zu überwinden bedeutet, sich auf einen oft sehr dornigen Weg mit vielen Hindernissen zu behaupten und damit Charakter Stärke zu gewinnen. Mit den bestandenen Prüfungen wird kontinuierlich eine höhere Bewusstseinsstufe erreicht. Dieser oft steinige Weg führt zu innerer Schönheit, Stärke, Selbstbewusstsein, Grazie, Weisheit, Toleranz, Nächstenliebe, Demut, Frieden und Harmonie. Das irdische Leben ist für alle gewiss nicht einfach. Doch wer die Lebensaufgaben und die Rückschläge meistert, ist ein wahrer Held, gleich einem Fixstern im Universum, welcher ewig strahlt, nachts viele Betrachter anzieht und alle erfreut.

Wir entwickeln uns beständig zum eigenen Lehrmeister, um mit wertvolleren Gedanken Inhalten zu einem herrlichen Charakterbild zu kommen. Der Reifeprozess auf Erden beinhaltet die Ausprägung und Verstärkung edler Charakter Merkmale. Mit  Verfeinerung von ewigen Tugenden und Beherrschung aller fünf Sinne, gelangen wir allmählich zur hohen geistigen Reife mit Erleuchtung und  Weisheit. Auf einem langen geistigen Werdegang haben wir schließlich mit der Reinheit von Seele, Geist und der Demut im Herzen, die Anerkennung und Respektierung aller existierenden Lebensformen mit unserer göttlichen Wesensstruktur vollzogen.

Eigenes Wachstum und Verwandlung vollziehen sich wie bei einer Frucht von innen nach außen. Der Mensch wurde niemals im Zustand der Vollkommenheit geboren. Jedoch ist er mit der Fähigkeit ausgestattet, durch eigene Inszenierungen vollkommen werden zu können.

Ein Meister erbaut sich selbst mit freiem Geist.
Zuerst gute Gedanken.
Das richtige Wort. Das schöne Werk.

(Heinz Messerer)


Sei Meister in eigener Regie.
Gestalte dein Werk authentisch.